Desserts & Eis

Birnen-Scheiterhaufen mit Marzipansauce

Neulich bekam ich den Gedanken eingeflüstert, mal wieder was mit Marzipan zu machen. Und das passt auch prima in die derzeitige herbstliche Stimmung, finde ich (auch wenn es für nächste Woche ja wieder schön angesagt hat). Außerdem liebe ich Marzipan. Zusätzlich zu dieser Idee bekam ich von meiner Nachbarin/Freundin/Trauzeugin ein paar süße kleine Birnchen geschenkt. Diese wollte ich gleich mitverbacken. Habt ihr schon mal Scheiterhaufen bzw. Ofenschlupfer gegessen? Ansonsten eine super Idee, um altes Weißbrot zu verbrauchen (genau so wie dieser köstliche French Toast Auflauf hier). In meinem Fall wollte ich Birnen verbrauchen und hab einen Strietzel dazugekauft.

Scheiterhaufen mit Marzipansauce

Dazu geht dieses Rezept auch noch total einfach. Es schmeckt warm soo köstlich nach Herbst und wenn dann noch diese Marzipansauce dazukommt, ist das einfach der Hammer! Ich hätte am liebsten alle 4 Portionen nacheinander gegessen.

Übrigens hab ich hier bei den Fotos mal etwas Neues ausprobiert. Normalerweise arbeite ich ungern mit dem Stativ. Einerseits bin ich oft zu faul es aufzustellen und andererseits behindert es mich ziemlich. Während einer Fotosession beweg ich mich ziemlich viel und fotografiere aus allen erdenklichen Winkeln und Positionen. Mit einem Stativ unmöglich, ohne jedes Mal alles neu zu positionieren. Diesmal aber wollte ich meine (ausnahmsweise halbwegs manikürten) Hände einbringen. Die langen Ärmel meiner Weste haben auch noch so toll farblich zum Förmchen gepasst. Also hab ich das Stativ eingestellt, mich davor auf den Boden gehockt, über Kopf das Schälchen gehalten und mit der Handyapp ausgelöst.

Ofenschlupfer mit Birnen

Birnen-Scheiterhaufen mit Marzipansauce
Arbeitszeit
30 Min.
Wartezeiten
35 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 5 Min.
 
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
für den Scheiterhaufen:
  • 300 g Hefezopf oder altes Weißbrot
  • 1 Ei Größe L
  • 100 ml Milch
  • 20 g Zucker
  • 1/2 TL Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Butter geschmolzen
  • 4 kleine Birnen
  • 50 g Pekannüsse
für die Marzipansauce:
  • 1 Eigelb
  • 150 ml Milch
  • 75 ml Schlagobers
  • 50 g Marzipan
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 2 TL Speisestärke
  • 40 g Zucker
  • Zimt, Vanille
Zubereitung
für den Scheiterhaufen:
  1. Den Hefezopf in 0,5cm Scheiben schneiden. Die Birnen entkernen und entstielen und in dünne Scheiben schneiden.

  2. Das Ei mit der Milch und der geschmolzenen Butter verquirlen.

  3. Zucker, Vanille und Salz dazu und verquirlen.

  4. Die Pekannüsse grob hacken und einrühren.

  5. 4 kleine Auflaufförmchen oder eine mittelgroße Form ausbuttern.

  6. Die Weißbrotscheiben in der Nuss-Eiermilch wenden und mit den Birnenscheiben abwechselnd in die Form schichten.

  7. Übrig gebliebene Eiermilch darüber verteilen.

  8. Mit Alufolie bedecken und 20 Minuten backen, dann die Folie entfernen und 15 Minuten goldbraun fertigbacken.

für die Marzipansauce:
  1. 100ml der Milch und die Sahne gemeinsam erhitzen.

  2. Das Marzipan reiben oder zerbröseln und mit Eigelb, Bittermandelaroma, Zucker, Vanille, einer großen Prise Zimt, der Speisestärke und den restlichen 50ml Milch ordentlich verquirlen. Das Marzipan sollte sich auflösen und das Ganze etwas cremig werden.

  3. Wenn die Sahnemilch aufkocht, von der Herdplatte nehmen. 3 EL heiße Sahnemilch zur Marzipanmischung rühren (zum Temperatur angleichen) und dann die Marzipanmischung langsam in die Sahnemilch einfließen lassen, dabei stetig weiterrühren.

  4. Nochmal auf mittlere Hitze stellen und rühren, bis es eindickt. Von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.

  5. Den heißen/warmen Scheiterhaufen zusammen mit der Marzipansauce servieren.

  6. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Birnen-Ofenschlupfer mit Marzipansauce