Kleingebäck

Schokocrossies

Wenn es EINE Kekssorte gibt, mit der ich auch meinen Freund glücklich machen kann, dann sind es Schokocrossies. (Es gäbe noch die Schokomonde seiner Mama, aber das ist eher Schokokuchen mit Zitronenglasur als ein Kekserl.) Vor Jahren haben wir mal welche im Supermarkt gesehen und gekauft. Wir haben sie geliebt. Eine ganze Zeit später hab ich bei der Suche nach Weihnachtskeksen im Internet ein Rezept entdeckt, mit dem man diese pipieinfach selbst machen kann. Und seitdem gibts die jedes Jahr! Mein einziges Problem ist immer, dass es Cornflakes irgendwie nur in Packungen für 15-köpfige Familien gibt! Ich hoffe, dass mir diesmal jemand die Cornflakes abnimmt, sonst muss ich echt mal in die ganzjährige Crossie-Produktion gehen.

Diese „Kekse“ sind jedenfalls wirklich einfach und schnell gemacht. Ideal für Backanfänger. Man kann sie auch vielfältig vereinern, zum Beispiel mit Nusssplittern oder Zimt. Wichtig ist nur, dass ihr wirklich so lange die Schokolade unter die Flocken rührt, bis jedes einzelne Cornflake mit Schokolade bedeckt sind. Sonst werden sie zäh. Und am besten bewahrt ihr sie übrigens im Kühlschrank auf, damit sie schön knusprig bleiben. Da das Rezept so schnell geht und so gut erweiterbar ist, ist es sicher auch eine Idee für ein kleines Geschenk aus der Küche, wie auch die gebrannten Cashews.

3-Zutaten Kekse

Zutaten:

300 g Schokolade
25 g Kokosfett/Ceres (ich hab immer das harte)
100 g Cornflakes

Zubereitung:

Die Schokolade klein hacken und mit dem Kokosfett in einem Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Die Schüssel darf dabei nicht das Wasser im Topf berühren und das Wasser nicht kochen. Die Cornflakes in einer großen Schüssel etwas kleiner zerbröseln. Die Schokolade kurz etwas abkühlen lassen und dann über die Cornflakes gießen. Rühren, rühren, rühren, bis nichts mehr orange rausblitzt. Mit Hilfe von Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Backpapier geben. Ich stell sie danach meisten raus (ist ja Winter), damit sie schnell fest werden. Die Schokocrossies dann in der Keksdose in den Kühlschrank stellen.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Schokocrossies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.