Desserts & Eis ·Herzhaftes

Kokoswaffeln mit Streuseln

Wenn ich ein besonderes, süßes Frühstück möchte, mache ich mir am liebsten Waffeln. Aber nicht nur zum Frühstück sind Waffeln der Hit, diese habe ich am Nachmittag als Dessert verputzt 🙂 Auf dem Blog gibt es ja schon ein Rezept für knusprige Waffeln. Diese hier haben einen anderen Grundteig, und zwar mit Germ und Hagelzucker. Dieser karamellisiert beim Herausbacken. Der Waffelteig soll 12-24 Stunden im Kühlschrank ruhen, das lässt sich aber natürlich auch super über Nacht machen. Und hilft auch, wenn man vor der Frühstück nicht noch Teig anrühren möchte.

Hefewaffeln mit Kokos und Streuseln

Diese Germteigwaffeln habe ich auch noch gepimpt: Mit Kokosmilch im Teig (oh ich liebe Kokos) und Kokosstreuseln. Streusel! Zu Waffeln! Genial, oder? 😀 Von mir aus können Streusel nämlich echt überall drauf. Die toppen echt alles: Erdbeermuffins, Eistorten oder diese leckeren Marmeladen-Bars. Zu den Kokoswaffeln und Streuseln dann noch etwas kühles Schlagobers und ein paar frische Früchte servieren und dem Hochgenuss steht nichts mehr im Wege.

Kokoswaffeln mit Streuseln

Die übrig gebliebenen Waffeln friere ich immer zu zweit oder zu dritt ein und backe sie bei Bedarf im kleinen Backofen auf. Ich hab gehört, das geht auch super mit einem Hupftoaster, aber sowas hab ich nicht.

Frühstückswaffeln aus Hefeteig

Kokoswaffeln mit Streuseln
Arbeitszeit
30 Min.
Wartezeiten
30 Min.
Gesamtzeit
1 Std.
 

Achtung, den Waffelteig am Vortag zubereiten! Auch die Streusel können am Vortag zubereitet werden.

Portionen: 12 Waffeln
Zutaten
für die Kokoswaffeln:
  • 400 ml Kokosmilch
  • 150 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 50 g Kokosraspeln
  • 20 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 g Trockenhefe
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 40 g Hagelzucker
für die Streusel:
  • 60 g Mehl
  • 40 g Kokosraspeln
  • 75 g Butter kalt
  • 50 g Zucker
zum Garnieren:
  • Schlagobers, Früchte, Saucen etc
Zubereitung
für die Waffeln:
  1. Die Kokosmilch und die Butter in einem Topf langsam erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen (ca 37Grad).

  2. Mehl, Kokosraspeln, Zucker, Salz und Trockenhefe mischen.

  3. Die trockenen Zutaten in die Kokosmilch-Buttermischung geben. Glattrühren.

  4. Die Eier ca 4 Minuten schaumig aufschlagen, die Vanille einrühren und dann zum Rest des Teiges geben. Alles gemeinsam zu einem glatten Teig rühren.

  5. Die Teigschüssel mit Frischhaltefolie bedecken und 12 - 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

für die Streusel:
  1. Die Kokosraspel ohne Fett in der Pfanne goldbraun anrösten und abkühlen lassen.

  2. Die Raspel mit dem Mehl und dem Zucker mischen.

  3. Die kalte Butter in Würfelchen dazugeben und alles zu gleich großen Streuseln verkneten.

  4. Die Streusel in den Kühlschrank stellen.

  5. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  6. Die Streusel auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und circa 10 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.

Finish:
  1. Den Waffelteig aus dem Kühlschrank holen. Das Waffeleisen aufheizen und mit etwas neutralem Öl einpinseln.

  2. Den Hagelzucker unter den Teig mischen. Den Waffelteig im Waffeleisen goldbraun ausbacken. Ihr könnt die fertigen Waffeln im 100°C aufgeheizten Backofen warmhalten.

  3. Die Waffeln nach Wunsch servieren. Bei mir gibt es sie mit leicht gezuckertem, halbsteifem Schlagobers, den Kokosstreuseln und ein paar Himbeeren.

  4. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Hefewaffeln mit Hagelzucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.