Kleingebäck ·Muffins & Cupcakes

Pina Colada Törtchen / Kokos-Ananas-Tartelettes

“… if you like Pina Coladas and getting caught in the rain.” … – klar, dass dieser Songtext nun kommen musste, oder? Ich für meinen Teil mag Pina Coladas – und das obwohl ich so gut wie nie Alkohol trinke. Bier, Wein, Sekt, Schnaps; das ist für mich alles grauslich. Aber da ich schon immer eine Naschkatze war: Wenn überhaupt Alkohol, dann süß und cremig! Und sowieso: ich liiiebe Kokos! Also habe ich diesen einen Cocktail, den ich trinke, in ein kleines Törtchen umgewandelt. Und das Beste: alkoholfrei!

Kokos Ananas Törtchen

Zuerst wollte ich das Ganze in Cupcakeform machen, aber dann habe ich diese Form im Keller verstaubend entdeckt und mich entschieden, sie endlich mal einzuweihen. Der Teig besticht alleine schon durch Kokosgeschmack und Ananasstückchen, wird aber noch besser durch eine köstliche Frischkäse-Buttercreme mit Kokos und einer wunderhübschen Blüte aus einer getrockneten Ananasscheibe. Die Ananasblüten haben tatsächlich am allerlängsten gedauert, da ich keinen Dörrautomaten habe und die Ananasscheiben offensichtlich etwas dünner hätte schneiden können. So haben sie ziemlich lange gebraucht, um zu trocknen. Also so dünn wie möglich runtersäbeln!

Pina Colada Küchlein

Schnappt euch so ein kleines Pina Colada Törtchen, legt euch in die Hängematte, schaltet den Pina Colada Song ein und träumt vom Meeresrauschen und warmem Sand zwischen den Zehen. Diese Tartelettes sind Sommer pur!

Pina Colada Törtchen
Arbeitszeit
35 Min.
Wartezeiten
20 Min.
Gesamtzeit
55 Min.
 

Ananasblüten am Vortag zubereiten

Portionen: 8 Stück
Zutaten
für den Teig:
  • 100 g Ananas
  • 80 g Butter zimmerwarm
  • 60 g Zucker braun
  • 2 Eier zimmerwarm
  • 130 g Mehl
  • 50 g Kokosraspeln/Kokosette
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Kokosmilch
  • 1 EL Kokossirup optional
für die Creme:
  • 150 g Frischkäse
  • 110 g Butter zimmerwarm
  • 70 g Puderzucker gesiebt
  • 2 EL Kokossirup optional
  • 2 EL Kokosmilch
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
außerdem:
  • 8 hauchdünne Ananasscheiben
  • evt. Kokosraspeln
Zubereitung
  1. Am Vortag die hauchdünnen Ananasscheiben mit Küchenrolle gut trockentupfen. Bei 125°C Umluft eine gute halbe Stunde backen, bis die Ränder sich bräunlich färben.

  2. Dann die Scheiben in ein Muffinblech legen, damit sie in Form bleiben. So bei 50°C Umluft je nach Dicke 1-3 Stunden trocknen, bis sie sich wirklich komplett trocken anfühlen. Immer mal wieder kurz die Ofentür öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

für den Teig:
  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Ananas kleinschneiden. Etwas trockentupfen.

  3. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.

  4. Die Eier einzeln unterrühren.

  5. Kokosmilch, Kokossirup und Salz unterrühren.

  6. Mehl, Kokosette und Backpulver mischen und unterheben.

  7. Die Ananasstücke unterheben.

  8. Die Form fetten und mehlen. Die Förmchen zu 3/4 voll füllen und circa 20 Minuten goldbraun backen.

  9. 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig herausholen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

  10. Die Form säubern, fetten und mehlen und den restlichen Teig backen und wie oben verfahren.

Für die Creme:
  1. Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker hellschaumig aufschlagen, dann den Frischkäse und schließlich Kokosmilch, Kokossirup und Vanille einrühren lassen.

  2. Kühl stellen, damit sie wieder etwas fester und besser spritzfähig wird.

  3. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Tülle eurer Wahl (zB Blütentülle wie bei mir) füllen und die Creme auf die Tartelettes spritzen.

  4. Mit Ananasblüte und evt. gerösteten Kokosraspeln verzieren.

  5. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Pina Colada Cupcakes