Kuchen & Torten

Kirsch-Flammerie-Kuchen

Diesen köstlichen Kuchen habe ich gleich zweimal kurz hintereinander gebacken. Ich war nämlich auf der Suche nach einem einfachen Geburtstagskuchen für eine Kollegin, in den ich Kirschen verarbeiten konnte. Mit diesem Kirsch-Flammerie-Kuchen lag ich goldrichtig, jedoch gings mir schon während des Backens nicht besonders gut. Ich hab noch Fotos gemacht, einen einzelnen Bissen gekostet und mich dann hingelegt. Am nächsten Tag war ich dann krank und konnte den Kuchen weder dem Geburtstagskind bringen noch ihn essen. Während ich krank war, war es mir total Leid um den guten Kuchen und ich musste dauernd an diesen einen Bissen denken, der sooo gut war.

Rührkuchen mit Kirschen und Vanillecreme

Sobald ich also wieder auf den Beinen war, musste ich ihn gleich nochmal backen. Mein Freund meinte: wenigstens hast du ihn schon fotografiert, das kannst du dir jetzt sparen. Aber…. diesmal hab ich zweifärbige Kirschen verwendet und das konnte ich mir dann doch nicht entgehen lassen 😛 Ein-zwei Probierstückchen verschwanden dann noch auf unerklärliche Weise, der Rest hat es dann doch noch zur Kollegin geschafft 🙂 Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv, daher hab ich das Rezept heute für euch.

Kirschkuchen

Dieser Flammerie-Kuchen ist nämlich nicht nur superlecker (unbedingt noch warm kosten!) sondern auch total schnell und einfach gemacht. Für die Creme könnt ihr statt Sauerrahm und Creme fraiche auch gerne Schmand nehmen, nur hier in Österreich musste ich mir eine Alternative überlegen, da wir das nicht haben. Die Mischung von Sauerrahm und Creme fraiche funktionierte auch schon beim Flammkuchen super als Ersatz, daher hab ich es hier einfach wieder probiert. Die Früchte könnt ihr natürlich praktisch beliebig austauschen 🙂

 

Kirsch-Flammerie-Kuchen
Arbeitszeit
30 Min.
Wartezeiten
50 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 20 Min.
 

für eine 24cm Springform  //  statt Sauerrahm und Creme fraiche kann man auch 300g Schmand nehmen

Zutaten
für den Teig:
  • 180 g Butter zimmerwarm
  • 120 g Zucker
  • 1 Pckg Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier zimmerwarm
  • 160 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1 EL Backpulver
für die Flammerie-Creme:
  • 125 g Creme fraiche natur
  • 175 g Sauerrahm
  • 1 Pckg Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Pckg Vanillepuddingpulver
außerdem:
  • 300 g Kirschen
  • 2 EL Butter flüssig
  • 2 EL Zucker braun
  • 150 ml Schlagobers
  • 1 EL Vanillezucker
  • Puderzucker
Zubereitung
für die Flammerie-Creme:
  1. In einem kleinen Topf Sauerrahm, Creme fraiche und Vanillezucker gemeinsam etwas erwärmen.

  2. Die Eigelbe mit dem Zucker verrühren, das Puddingpulver unterrühren.

  3. 3 EL der erwärmten Creme zu den Eigelben rühren, dann diese Masse zurück in den Topf geben.

  4. Die Creme bei mittlerer Temperatur erhitzen bis sie eindickt, dabei immer wieder umrühren.

  5. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

für den Teig:
  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Butter mit den beiden Zuckersorten und der Prise Salz hellschaumig aufschlagen.

  3. Die Eier einzeln unterrühren lassen.

  4. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, über den Teig sieben und unterheben.

dann:
  1. Die Kirschen halbieren und entsteinen.

  2. Eine 24cm Springform mit Backpapier ausspannen und die Seiten fetten und mehlen.

  3. 5 EL des Rührteigs beiseite geben, den Rest in der Form gleichmäßig am Boden verstreichen.

  4. Die Creme auf den Rührteig gießen und gleichmäßig verteilen.

  5. Die 5 EL Rührteig in Klecksen auf der Creme verteilen, dann die Kirschen darüberstreuen.

  6. Den Kuchen 40min backen, herausnehmen, mit flüssiger Butter beträufeln und mit braunem Zucker bestreuen und weitere 10min fertigbacken.

  7. Etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestäuben.

  8. Das Schlagobers mit dem EL Vanillezucker steif schlagen und zum noch leicht warmen Kuchen servieren.

  9. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Flammerie-Kuchen mit Kirschen