Kleingebäck

Topfenbällchen

Fasching steht vor der Tür, ihr Lieben, und die Krapfenrezepte wuchern wie Schwammerl aus dem Boden. Genau darum wollte ich auch etwas anderes machen, zumindest ein bisserl 😉 Frittiert sind diese leckeren Teilchen nämlich auch. Der Teig ist megaeinfach zu machen, kein schaumig schlagen, keine Zutaten auf Zimmertemperatur, keine Gehzeit. Ich wollte ja – Fasching halt – die Bällchen aufpimpen und hab einen Haufen Streusel in den Teig getan – „Konfetti“ sozusagen. Leider sieht man die kaum in den fertigen Bällchen, und wenn, dann nur die blauen und die sehen eher giftig aus 😛 Das könnt ihr euch also sparen. Allerdings hab ich in eine Handvoll Bällchen ein kleines Stückchen Nougat eingebacken, das wurde dann eine richtige Lotterie 🙂 Ich find Nougat passt super rein, also probiert es ruhig auch! Ich hab die Bällchen mit einem ganz kleinen Eisportionierer in das Fett gegeben, den Portionierer nehme ich sonst für Kekse. Der normale wäre viel zu groß, die wachsen nämlich im heißen Öl noch. Ihr könnt den Teig aber auch in einen Spritzbeutel füllen und immer ein Stück ins Öl „schneiden“, da würde das mit dem Nougat aber nicht so gut funktionieren. Ihr könnt vielleicht euch mit öligen Händen die Bällchen selbst formen.

Topfenbällchen

Zutaten für circa 25 kleinere Topfenbällchen/Quarkbällchen:

250 g Mehl
250 g Magertopfen/Magerquark
125 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1/2 Pckg Backpulver
Prise Salz
2 Eier
1 TL Zitronenzesten
100 g Nougat

1 l Sonnenblumenöl zum Frittieren
100 g Zucker und etwas Zimt zum Wälzen

Fasching Topfenbällchen

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Backpulver und Salz mischen. Dann den Topfen, Vanille, Eier und Zitronenzesten dazugeben und mit dem Handmixer oder einfach dem Kochlöffel zu einem glatten Teig vermischen.

Das Öl in der Fritteuse erhitzen, bis ein Holzstab darin Bläschen aufwirft. Einen Teller mit Küchenpapier auslegen und bereitstellen. Zucker und Zimt zum Wälzen mischen und in einer Schüssel bereitstellen. Mit dem Eisportionierer oder dem Spritzbeutel kleine Bällchen ins Öl geben. Wenn ihr den Eisportionierer nehmt, den zur Hälfte füllen, ein Stückchen Nougat in die Mitte geben und dann komplett mit Teig füllen, sodass das Nougat komplett von Teig umgeben ist. Dann in das Öl fallen lassen – Vorsicht, nicht dass das Öl spritzt! Nicht zu viele Bällchen auf einmal reingeben, da sonst das Öl zu kalt wird. Schön braun frittieren lassen und dann auf dem Küchenpapier abtropfen lassen. Noch heiß im Zimtzucker wälzen.

Darauf achten, dass das Fett nicht zu heiß wird, sonst sind die Topfenbällchen außen zu schnell braun und innen noch nicht durch. Ich hab den Topf ab und zu kurz von der Platte gezogen und dann wieder draufgestellt.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Quarkbällchen

2 Gedanken zu „Topfenbällchen

  1. Ich probier es nochmal 😀

    1) schaut sehr lecker aus
    2) warum hab ich nix bekommen
    3) Ich hab dir vorher noch nie ein Kommentar geschrieben, ich sollte mich schämen..

    Bussis, Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.