Muffins & Cupcakes

Brombeermuffins

Wir haben im Garten einen wild wuchernden Brombeerstrauch, der auch recht viele Brombeeren produziert. Leider muss ich trotzdem zum Backen mit Brombeeren welche im Supermarkt dazukaufen, da immer nur eine handvoll gleichzeitig reif ist. Oft hängen an einem kleinen Ästchen gleichzeitig unreife, reife und bereits vergorene Beeren und alle sind über und über mit Spinnweben bedeckt. Also wenn das bei den Brombeer-Bauern auch so aussieht, ist mir klar, warum die kleinen dunklen Früchte so teuer sind.

Buttermilch-Muffins

Nichtsdestotrotz backe ich gerne mit Brombeeren (sehr zu empfehlen sind auch meine Brombeer-Panna Cotta Tartelettes!). Sie sind irgendwie der süßsaure Abschied vom Hochsommer. Und genau so fühlt es sich auch gerade an, sogar fast schon ein bisschen herbstlich. Nach den ganzen heißen Tagen hat sich nun eine Kaltfront angepirscht und bringt Regen, Kälte und tristes Grau. Den Verlobten freuts, den Kater auch und ein bisschen locken auch schon die herbstlichen Früchte wie Zwetschgen und Kürbis. Aber noch mag ich den Sommer nicht hergeben und ich bin mir auch recht sicher, er schaut nochmal vorbei. Ich hab ja auch noch nicht meine Geburtstagsrippchen bekommen, oder?? (Er weiß genau, dass er gemeint ist 😛 ).

Brombeermuffins

Daher hab ich auch heute diese tollen sommerlichen Brombeermuffins für euch! Was sie so sommerlich macht? Nun erstens sind Brombeeren drin. Dann habe ich Buttermilch verwendet, die macht den Teig auch irgendwie frischer, anders kann ichs nicht beschreiben. Und sie sind ganz besonders saftig. Als kleine Überraschung hab ich noch ein Stückchen Schokolade in ihrem Inneren versteckt. Dafür habe ich den Teig an sich nicht übermäßig süß gemacht. Falls ihr also Backwerke bevorzugt, die nicht so süß sind, seid ihr hier genau richtig. Und ansonsten gebt einfach noch etwas mehr Zucker dazu oder macht ihnen einen Zuckerguss 🙂

Brombeer-Buttermilchmuffins

Auf jeden Fall holt ihr euch mit diesen saftigen Brombeermuffins ein Stück Spätsommer auf den Teller, und das mit ein paar simplen Handgriffen. Na, wenn das kein Grund ist, sich jetzt das Muffinblech zu schnappen, dann weiß ich auch nicht!

Brombeer-Muffins
Arbeitszeit
20 Min.
Wartezeiten
20 Min.
Gesamtzeit
40 Min.
 
Portionen: 24 Muffins
Zutaten
  • 200 ml neutrales Pflanzenöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Zucker
  • 100 g Zucker braun
  • 4 Eier
  • 400 ml Buttermilch natur oder mit Himbeer/Brombeer-Geschmack
  • 400 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 180 g Brombeeren + 2 EL Mehl
  • 24 Schokoladenstückchen
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze vorheizen.

  2. Eier, Prise Salz und die beiden Zuckersorten schaumig mixen.

  3. Öl, Vanille und Buttermilch untermixen.

  4. Mehl, Backpulver und Natron mischen, über die Masse sieben und einrühren, bis sich der Teig gerade so verbunden hat.

  5. Brombeeren etwas klein schneiden und mit 2 EL Mehl mischen.

  6. Brombeeren kurz unter den Teig heben.

  7. Muffinform mit Papierförmchen auslegen. 2 EL Teig in die Förmchen geben, je ein Schokoladenstück in die Mitte und dann mit Teig bis fast an den Rand auffüllen.

  8. Muffins 5 Minuten bei 220°C backen, dann auf 175°C runterdrehen und weitere 15 Minuten fertig goldbraun backen. Stäbchenprobe machen.

  9. So auch die zweite Partie Muffins backen.

  10. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Brombeer-Muffins