Desserts & Eis

Spekulatius Parfait

Ich hab der Schwester meines Freundes die Frage gestellt, ob sie und ihre Familie am 25.12. als Dessert lieber etwas knusprig-cremiges hätten oder lieber eiskalt. Einstimmig eiskalt! Also habe ich dieses weihnachtliche Parfait vorbereitet. Gottseidank hatte ich auch noch diese super Silikonform eines Weihnachtsbaums, die meine Nachbarin aussortiert hat. Dieses Dessert ist supereinfach vorbereitet und man kann es wirklich gut im Voraus machen und es wartet im Gefrierfach auf seinen Auftritt. Ich wollte als fruchtige Komponente noch eine Cranberrysauce haben, aber es gab keine zu kaufen. Ich hätte ja eine selbst gemacht, aber ich war ehrlich schon so zugestopft mit To Dos für Weihnachten, dass ich das auslassen wollte. Stattdessen habe ich ein Wildpreiselbeerenkompott gekauft. Aber ihr könnt das ja ganz machen, wie ihr Zeit und Lust habt.

Spekulatius Parfait Weihnachten

Zutaten für eine Form mit ca 1,2 Liter Fassungsvermögen:

100 g Zucker
3 Eigelb
Prise Salz
3 Eiweiß
1 EL Zucker
300 ml Schlagobers
1 TL Baileys oder Amaretto
150 g Spekulatius
Beerensauce zB Preiselbeerenkompott

Weihnachtseis Dessert Spekulatius

Zubereitung:

Hier gehört soviel Luft wie möglich eingeschlagen. Also zuerst mal die 3 Eiweiß mit dem EL Zucker und der Prise Salz in der Küchenmaschine schön steif schlagen. In eine Schüssel umfüllen und kühl stellen. Dann in die Küchenmaschine die 3 Eigelb und 100 g Zucker geben und lange aufschlagen lassen. Inzwischen hab ich mit dem Handrührgerät den Schlagobers steif geschlagen. Die Spekulatius in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelwalker zu groben Stückchen verprügeln. Das schaumig geschlagene Eigelb hernehmen und den steifen Schlagobers in zwei Teilen vorsichtig unterheben. Dann den TL Baileys (Alkohol setzt den Gefrierpunkt herab, es bleibt cremiger) und die Spekulatiusstückchen unterheben. Schließlich den Eischnee in drei Teilen seeehr vorsichtig unterheben.

Die Masse dann in eine gefrierfähige Form füllen, die ihr vorher mit Frischhaltefolie ausgelegt. (Und während ich das schreibe, merke ich, dass ich diese blöde Folie vergessen habe… aaargh.. Nachtrag: Ich hab ein warmes Geschirrtuch auf die Form gelegt, dann gings gut raus) Dann einfrieren. Bei mir blieb etwas Masse übrig (meine Form fasst einen Liter), die hab ich in eine Silikonform mit kleinen Gugelhupfen gefüllt und ebenfalls eingefroren. Das Parfait zehn Minuten früher rausholen und etwas antauen lassen. Mit der Fruchtsauce servieren.

 

Viel Spaß beim Nachfrieren 🙂

Spekulatius Parfait Eis

2 Gedanken zu „Spekulatius Parfait

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.