Desserts & Eis ·Kleingebäck

SchokoBananen-Baiser / Windgebäck

Baiser aromatisieren ist etwas schwierig. Es darf nämlich keine oder kaum Feuchtigkeit hinzugefügt werden. Und so bin ich schon lange auf der Suche nach Fruchtpulver. Ich habe immer wieder bei Amazon geschaut, aber es gab lang nichts, das ich bestellen wollte. Aber langsam wächst der Markt und bei einer Marke hab ich mich letztens für ein Testpaket beworben. Dieses hab ich dann bekommen und darin waren Heidelbeere, Banane, Mango und Pfirsich.

Schoko-Bananen Baiser

Und da es wieder mal eine Gelegenheit gab, um etwas mitzunehmen (ein Spieleabend), hatte ich die Idee, dafür Baiser zu machen. Bananen sind ja nicht mein Lieblingsobst, aber ich muss zugeben, dass ich immer mehr mit Bananen mag. Zum Beispiel diese Bananenschnitten. Dieses Wochenende hab ich Gusto auf das erste Bananenbrot meines Lebens. Und ich mag Schokobananen. Also hab ich das Baiser mit Bananenpulver angerührt, es in Bananenform aufgespritzt (böse Zungen haben die Form anders interpretiert – ähem hüstel hüstel) und in Schoko getunkt. So simpel aber alle fandens lecker 🙂

Also ran an die Rührschüssel, das Windgebäck ist schnell zusammengerührt. Sie werden zwar lange getrocknet aber diese Arbeit macht ja der Ofen 😉

Bananen-Windgebäck

Windgebäck mit Bananengeschmack und Schokolade
Drucken
SchokoBananen-Baiser
Arbeitszeit
20 Min.
Back&Kühlzeit
2 Std.
Gesamtzeit
2 Std. 20 Min.
 
Portionen: 2 Bleche
Zutaten
  • 3 Eiweiß (=100g)
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker (doppelt so viel wie Eiweiß)
  • 3 TL Bananen-Fruchtpulver
  • 150 g Schokolade
  • 1 TL Pflanzenöl neutral
Zubereitung
  1. Den Zucker auf einem Backblech verteilen und bei 200°C Ober-/Unterhitze erhitzen, bis die Ränder des Häufchens schmelzen.

  2. Währenddessen das Eiweiß mit der Prise Salz steifschlagen, erst auf niedriger, dann auf der höchsten Stufe. Eiweiß und Utensilien müssen komplett fettfrei sein.

  3. Wenn der Zucker heiß ist, löffelweise zum Eischnee geben, dabei auf hoher Stufe weitermixen. Karamellisierten/geschmolzenen Zucker nicht zugeben. Falls euch dadurch zuviel Zucker abgeht mit zusätzlichem kalten Zucker ersetzen.

  4. Den Backofen auf 80°C Umluft runterdrehen.

  5. Solange weitermixen, bis ihr keine Zuckerkristalle mehr spürt, wenn ihr etwas Baiser zwischen den Fingern verreibt. Das Baiser sollte seidig glänzen und standhaft sein.

  6. Mit einem Spritzbeutel und einer großen Lochtülle auf mit Backpapier belegten Blechen in gewünschter Form aufspritzen.

  7. 1,5 Stunden im Ofen trocknen und dann noch eine halbe Stunde im ausgeschalteten Backofen lassen. Das Baiser sollte sich leicht vom Backpapier heben lassen.


  8. Die Schokolade schmelzen, mit dem Öl verdünnen und das Baiser eindippen. Auf ein Backpapier zum Trocknen legen.

  9. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.