Muffins & Cupcakes

Schoko-Cupcakes mit Oreobröseln

Hier kommen die besten Schoko-Cupcakes, die ich je gegessen habe. Der Teig ist megafluffig, die Creme zartschmelzend und die Brösel super oreoig. Oder so 🙂 Ein flauschiger Schokoladentraum, absolut nicht üppig, da kann man ruhig zwei essen. Oder drei… vier…

Und wenn man den Teig im kleinen Ton-Blumentöpfchen backt, die Creme aufstreicht und komplett mit Oreobröseln bedeckt, sieht es aus wie Blumenerde. Steckt einen Strohhalm in die Schoko-Cupcakes und darin eine Blume und ihr habt ein tolles kleines Geschenk, zB für den Muttertag. Ein Foto davon sehr ihr weiter unten.

Schoko-Cupcake mit Oreo-Bröseln

Zutaten für 12 Stück:

Frosting:
200 g gute Vollmilchschokolade
175 g zimmerwarme Butter
50 g Puderzucker
13 g Backkakao
1 Pckg Frischkäse natur Doppelrahmstufe (175 g)
25 ml kochendes Wasser

Teig:
85 g Zartbitterkuvertüre
25 g  Butter
60 g neutrales Pflanzenöl
110 g Mehl
1 TL Backpulver
20 g Backkakao
2 Eier M (zimmerwarm)
190 g Zucker
40 g Sauerrahm/saure Sahne
50 ml Wasser

außerdem noch 12 oder mehr Oreos

Schoko-Cupcakes mit Oreobröseln im Blumentöpfchen

Zubereitung:

Für das Frosting die Schokolade langsam über dem Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Die Butter mit dem Puderzucker hell cremig aufschlagen. Den Backkakao in dem heißen Wasser auflösen. Den Frischkäse zur Buttermasse, währenddessen weiterschlagen. Dann die Schokolade und den Kakao dazu. Weiterschlagen, bis sich alles gut verbunden hat. Es ist zuerst ziemlich weich, lasst das Frosting daher stehen, bis es eine aufspritzfähige Konsistenz erreicht hat. Zwischendurch eventuell mal umrühren. Ein kleiner Tipp: Ich habs über Nacht im Kühlschrank stehen lassen, das Frosting war danach sehr hart, ich musste es erst wieder etwas in der Mikrowelle aufwärmen. Also lieber bei Zimmertemperatur.

Für den Teig den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann die Kuvertüre hacken und gemeinsam mit dem Pflanzenöl und der Butter über dem Wasserbad schmelzen lassen, immer wieder umrühren. Die trockenen Zutaten in der Zwischenzeit in einer anderen Schüssel mischen und einmal durchsieben. Dann die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine auf hoher Stufe aufschlagen, bis die Masse hell-schaumig geworden ist und das Volumen viel größer geworden ist. Dann Sauerrahm und Wasser zur Eiermasse geben, auf mittlerer Stufe weiterrühren. Die homogene und etwas abgekühlte geschmolzene Schokolade einfließen lassen. Wenn die Masse sich gut verbunden hat, die Mehlmischung in kleineren Portionen dazugeben.

Wenn der Teig gut verbunden ist, ist er ziemlich flüssig. Nun in die vorbereiteten Muffinförmen verteilen (ich mach das, indem ich den Teig in einen Messbecher fülle, dann gibts nicht so eine Sauerei) und dann ca 35min backen. Stäbchenprobe! Wenn ihr den Teig zu lange backt, wird der Cupcake oben etwas härter.

Das Frosting auf die abgekühlten Cupcakes dressieren. Die Oreos mit oder ohne Creme (meine sind mit) in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz überrollen, bis Brösel in der gewünschten Größe entstehen. Nach Lust größere Stücke oder ganze Oreos auf die Schoko-Cupcakes stecken.

Zur Info: Der Cupcake auf dem obigen Bild ist ein Minicupcake.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.