Hauptspeisen ·Herzhaftes

Schneller Flammkuchen

Ich backe nicht vieles, das meinem Freund schmeckt. Er hat keinen süßen Zahn (dafür hab ich wohl gleich mehrere) und mag nur die deftigen Snacks. Mit diesem Flammkuchen hab ich ihn überzeugt! Und auch ich liebe dieses Fingerfood. Der Teig ist total easy und dafür habt ihr ganz sicher auch schon alle Zutaten zuhause. Das Rezept habe ich auch schon vor Entstehen meines Blogs schon öfters gebacken und letztens war es soweit:

Wir hatten Urlaub und mein Freund hat sich fürs Abendessen Flammkuchen gewünscht. Da wir soviel Rohschinken hatten und ich mich erinnert habe, dass die Creme immer für einen Teig zuviel war, habe ich gleich zwei Bleche gemacht, und es ging sich super aus. Perfekt, denn das erste Blech haben wir sofort zu zweit aufgefuttert *räusper* 😀 und dann kam noch unser lieber Freund und Nachbar zum Spieleabend und hat auch noch was abbekommen. Probiert es aus und seht selbst, wie schnell er verschwindet 😉

schneller Elsässer Flammkuchen

Rezept für 2 Flammkuchen in Blechgröße:

für den Teig:
500 g Mehl
250 ml Wasser
4 EL Öl
2 Prisen Salz

für den Belag:
1 Becher (250 g) Sauerrahm
1 Becher (150 g) Creme fraiche Natur
ca 400 g Schinkenspeck
1/2 Stange Porree oder je nach Größe 3-5 Frühlingszwiebeln
Pfeffer
Schnittlauch

knuspriger Elsässer Flammkuchen
FLammkuchen

Zubereitung:

Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf dem Pizzastein wär das übrigens auch super!
Alle Zutaten für den Teig vermischen und dann glatt kneten. In 2 Hälften teilen. Die erste Teighälfte mit etwas Mehl sehr dünn ausrollen, sodass der Teig ungefähr so groß ist wie das Blech oder der Rost. Ich habe den Teig auf Backpapier auf den Rost gelegt. Sauerrahm und Creme fraiche miteinander verrühren, etwas pfeffern und die Hälfte auf dem Teig bis an den Rand gleichmäßig verteilen. Salzen braucht ihr normalerweise nicht, der Schinkenspeck ist salzig genug.
Den Schinkenspeck von der Schwarte befreien und klein schneiden oder in der Küchenmaschine häckseln. Den Porree in dünne Ringe schneiden. Beides auf dem Flammkuchen gleichmäßig verteilen. In den Backofen schieben und ca 15min backen, bis der Teig an den Rändern goldbraun ist.
In der Zwischenzeit den zweiten Flammkuchen vorbereiten und danach backen.
Zum Schluss noch Schnittlauchröllchen drüberstreuen und wegknuspern!

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

leicht adaptiert nach Chefkoch

3 Gedanken zu „Schneller Flammkuchen

  1. Ha, die schnelle Variante vom Flammkuchen mag ich auch am Liebsten.
    Der Boden ist so schön knusprig, wenn man ihn dünn ausrollt. Eine vegetarische Variante findest du auch bei mir 😉
    LG
    Jenny

  2. danke für die schnelle variante! diese woche gibt’s schon zum zweiten mal fast food! 😀 unsere vegetarische alternative schmeckte auch vorzüglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.