Kuchen & Torten

Rhabarber-Himbeer-Galette

Vor einem Jahr habe ich den wahnsinnigen Rhabarber-Hype unter den Foodbloggern mitbekommen. Instagram war überschwemmt von Rhabarber-Rezepten. Als dann einer von ihnen ein Frühlings-Event hatte, habe ich mich zum 1. Mal an Rhabarber versucht. Ich wollte kleine Blätterteigkörbchen machen und diese mit Creme und Rhabarberkompott füllen. Leider sind die Blätterteigkörbchen im Ofen zusammengeschmolzen und haben nicht die Form behalten. Der Rhabarber ist mir etwas zerkocht und insgesamt war ich ziemlich enttäuscht.

Jetzt zähle ich mich auch zu den Foodbloggern und schon wieder sind alle ganz verrückt nach Rhabarber. Also habe ich mich entschlossen, es nochmal mit ihm zu versuchen. Diesmal habe ich nicht so viele Unbekannte zugelassen, und mich an einer simplen Galette versucht. Ich liebe nämlich Tartes und Mürbteig und ganz besonders liebe ich einfache Rezepte 😉 Ihr könnt auch gerne mehr Obstfülle machen und die Galette größer machen, ich habe den Teig nämlich ziemlich dick ausgerollt und Nussfülle blieb auch etwas übrig.
Die Fotos sind übrigens mit meiner nigelnagelneuen Systemkamera gemacht *wupiii*

Zutaten für eine Galette mit ca 25cm Durchmesser:

Mürbteig:
250 g Mehl
50 g geriebene Haselnüsse
1 EL Zucker
125 g kalte Butterwürfel
125 ml kaltes Wasser
2 EL Sahne
2 EL Zucker

Haselnussfülle:
100 g geriebene Haselnüsse
50 g Puderzucker
50 g geschmolzene Butter
1 Ei Größe M

Obstfülle:
100 g TK-Himbeeren, etwas angetaut
2 Stangen Rhabarber
1 EL Zucker
4 EL Grenadine-Sirup

Vanilleeis wird dazu wärmstens empfohlen!

Rhabarber Himbeer Galette

Zubereitung:

Für den Teig Mehl und Nüsse mischen und mit den Butterwürfeln abbröseln, also zwischen den Fingern zerwuzeln. Dann Zucker und Wasser dazu und rasch zu Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln, flach drücken und mind. 30min in den Kühlschrank legen.

Dann den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und in Stücke schneiden. Ich habe dicke Scheiben abgeschnitten, ein paar dünne Scheiben mit dem Sparschäler abgehobelt und etwas dickere lange Scheiben geschnitten. Also ein wildes Durcheinander 😉 Dann den Rhabarber, die Himbeeren und den Zucker mit dem Grenadinesirup mischen. Diesen hatte ich zufällig noch daheim, der färbt auch nochmal schön alles rot.

Für die Haselnussfülle einfach alle Zutaten gut mischen, bis eine dicke Paste entsteht.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Dann den Teig am besten zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen, halbwegs rund und in der Größe des Backblechs. Backpapier aufs Backblech legen, dann den Teigfladen darauf. Den Teig mit Haselnussfülle bestreichen, dabei ca 2-3cm Rand nicht bestreichen. Darauf dann die Obstfülle legen. Schüttet aber vorher den überschüssigen Saft ab, sonst wird das alles zu wässrig. Nun den Rand Stück für Stück einklappen. Die 2 EL Sahne auf den Rand streichen und mit den 2 EL Zucker bestreuen. Dann endlich ab in den Ofen damit. Circa 35-45min backen, bis der Rand schön goldbraun ist. Könnte bei euch auch etwas kürzer dauern, wenn ihr den Teig dünner ausgerollt habt.

Wenn die Galette noch lauwarm ist und ihr ein Kugerl Vanilleeis dazugebt… mmmhh 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Himbeer-Rhabarber Tarate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.