Kuchen & Torten

Pistazien-Wickeltorte

Diese Wickeltorte hat im Boden Pistazien, im Teig Pistazien und in der Creme Pistazien. Ich hoffe, ihr mögt Pistazien 😉 Sie dauert etwas, ist aber nicht kompliziert und toll für Geburtstage. Allein schon das Staunen, wenn sie angeschnitten wird und die Kuchenböden senkrecht sind!

Zur besseren Veranschaulichung gibts ein paar Bilder von den Arbeitsschritten.

Heute möchte ich euch vor dem Rezept noch eine Vorabinfo dazugeben:
Ich habe im Supermarkt keine geschälten, ungesalzenen Pistazien gefunden, also habe ich normale gesalzene und geröstete Pistazien gekauft. Für 200g Pistazienkerne haben wir circa 450g Pistazien geschält. Diese haben wir beim Fernsehen geschält, dann habe ich sie in meinen Handflächen aneinander gerieben, damit noch etwas von der dünnen Haut abgeraspelt wird. Schließlich habe ich sie im Sieb abgespült, auf Küchenpapier abgetropft und zum schnelleren Trocknen kurz auf ein Backblech in den Ofen bei ca 100°C ca 5-10min gegeben. Gerade, damit sie wieder trocken sind und sich beim Mahlen in der Küchenmaschine durch die Feuchtigkeit keine Paste bildet.

Apropos Paste: Für die Creme wollte ich nach Rezept aus dem Internet eine Pistazienpaste oder -creme herstellen. Und dann fand ich zufällig eine Pistaziencreme im Glas beim Hofer (=Aldi) von der Gourmet-Marke. Wenn es die bei euch nicht gibt, könnt ihr entweder gemahlene Mandeln in die Mascarponecreme mischen, oder selbst Pistazienpaste herstellen:

zB hiernach: Pistaziencreme Brotaufstrich oder diese: Pistazienpaste oder auch: Pistazienpaste

Pistazien-Wickeltorte

Zutaten für eine 26er Springform:

Für den Mürbteigboden:
200 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei Größe M
125 g kalte Butter
50 g gemahlene Pistazien

Für den Biskuit:
100 g Mehl
100 g gemahlene Pistazien
250 g Zucker
8 Eier Größe M, zimmerwarm
1 Prise Salz
40 g Speisestärke
1 Pckg Backpulver
1 Schuss Vanilleextrakt

Für die Creme:
250 ml Schlagobers/Sahne
1/2 Pckg Vanillezucker
1 Pckg Sahnesteif
500 g Mascarpone
100 g Pistaziencreme (oder ähnliches, dann aber auf Dosierung achten)

zusätzlich:
100 g Erdbeermarmelade
100 ml Schlagobers/Sahne
50 g gehackte Pistazien
evtl. Modellierschokolade

Pistazien Wickeltorte

Zubereitung:

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Mürbteig Mehl und gemahlene Pistazien mischen. Die kalte Butter würfeln und mit dem Pistazienmehl abbröseln, also zwischen den Fingern verreiben, bis große Streusel entstehen. Jetzt den Zucker und das Ei dazu und schnell zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30min in den Kühlschrank legen.

Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dick ausrollen und mit dem Springformrand „ausstechen“. Zwischen Springformboden und Rand ein Stück Backpapier einklemmen, darauf den Teig legen und ein paar Mal mit der Gabel einstechen. Nochmal Backpapier drauf und mithilfe von Keramikerbsen oder ähnlichem blindbacken. 10 Minuten mit den Keramikerbsen, dann die Form aus dem Ofen holen, Erbsen mit Backpapier entfernen und dann ohne Beschwerung nochmal 12 Minuten goldbraun fertig backen. Der Mürbteigboden kann auch gut am Vortag gemacht werden.

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Biskuit die zimmerwarmen Eier mit dem ZuckerPistazientorteSchritt1 und dem Salz ca 10min hellschaumig schlagen. In der Zwischenzeit das Mehl, die Stärke und das Backpulver mischen und sieben.

Dann die gemahlenen Pistazien dazu. Die waren bei mir teilweise so grob wie Semmelbrösel und gehen daher nicht durchs Sieb. Die Pistazien und die Mehlmischung mit dem Schneebesen verrühren. Zur aufgeschlagenen Eimasse den Schuss Vanilleextrakt dazu und einrühren.

Schließlich die Mehlpistazienmischung vorsichtig unter die Eimasse heben, bis keine Mehlnester mehr übrig sind. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und die Biskuitmasse gleichmäßig auf beide verteilen und glatt verstreichen. Die Backbleche auf die beiden mittleren Schienen schieben und ca 15min backen, Stäbchenprobe machen. Ich habe die Bleche nach ca 12min getauscht, damit sie gleichmäßiger backen.

Zwei Geschirrhandtücher bereit legen und mit Zucker bestreuen. Die fertigen Biskuits auf die Geschirrhandtücher stürzen und das Backpapier abziehen. Das kann eine ziemliche Pfriemelei sein. Mir hat es geholfen, das Backpapier einzureißen und Teile abzuziehen, anstatt das ganze auf einmal. Das Backpapier wieder auf den Biskuit legen, damit er beim Auskühlen nicht zu sehr austrocknet.

Dann die Creme vorbereiten. Dazu Sahnesteif und Vanillezucker mischen. Die 250 ml Schlagsahne kurz anschlagen, Sahnesteif dazu, weiterschlagen. Sie sollte nicht ganz fest sein. Die Sahne in den Kühlschrank stellen. Die Mascarpone etwas aufschlagen, die Pistaziencreme untermixen. Dann die Sahne dazu und vermixen. Die Sahne steift noch nach, dann bekommt die Creme eine schön feste Konsistenz.

Die Biskuits in je 3 Längsstreifen schneiden (diese waren bei mir je 10cm breit) und mit Creme bestreichen. Das Schneiden geht gut mit dem Pizzaschneider.PistazientorteSchritt2

Jetzt gehts ans Zusammensetzen! Na endlich 😉
Den Mürbteigboden auf die Tortenplatte setzen. Mit Erdbeermarmelade bestreichen. Den ersten Biskuitstreifen eng einrollen und auf die Mitte des Mürbteigbodens stellen. Jeden weiteren Streifen an das Ende des vorherigen anlegen, herumwickeln und festdrücken.

Zum Schluss den Tortenring herumstellen und eng anziehen, überschüssigen Mürbteig und überstehenden Biskuit abschneiden. Auf die Tortenoberseite etwas Creme verteilen und das Ganze ca 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

pistazientorteschritt3 pistazientorteschritt4
In der Zwischenzeit nach Wunsch Blümchen aus Modellierschokolade ausstechen. Fondant würde sich nicht mit der Schlagsahne vertragen.
Die Wickeltorte aus dem Kühlschrank holen und den Tortenring abnehmen. Die 100 ml Schlagsahne aufschlagen und damit dünn die ganze Torte einstreichen.
Mit gehackten Pistazien und Blümchen verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Pistazien-Wickeltorte

PS: Diese hübsche Wickeltorte ist auch noch für Antonellas Bloggeburtstag!

Banner

 

0 Gedanken zu „Pistazien-Wickeltorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.