Kuchen & Torten

Maracuja Zitronen No bake Joghurt Torte

Wie bereits in den Social Medias angekündigt, habe ich in meiner Bloggeburtstagswoche zwei tolle Blogger zu mir eingeladen, die für meinen Geburtstagstisch etwas Köstliches gebacken haben. Ich freu mich sooo wahnsinnig, dass ich euch heute einen Gastbeitrag von Sarah aus dem Knusperstübchen präsentieren darf! Ich bin ja direkt nervös, denn Sarah folge ich schon ewig auf Instagram und ihr Blog war der Auslöser, weshalb ich euch heute hier schreiben kann. Ihre Rezepte, ihre Fotos und der Umgang miteinander in der Bloggercommunity haben in mir den Wunsch geweckt, das auch zu machen! Es gab natürlich viele tolle Foodblogs, die mir das alles vermittelten, aber Sarahs Rezepte haben mich einfach am meisten angesprochen, und ich habe von ihr auch am meisten nachgebacken. Nie werde ich ihre Zimt-Pekannuss-Schnecken vergessen <3 Aber lassen wir die liebe Sarah auch noch ein paar Worte sagen 😉

 

Happy Birthday to youuuuu… liebe Claudia, der erste Bloggeburtstag ist ein ganz besonderer also Konfetti raus, Partyhüte aufgesetzt und dann kann unsere kleine Sause beginnen. Ich erinnere mich noch sehr gut an mein erstes Jahr. Wie aufregend alles war (nicht, dass es jetzt anders wäre thihi) und wie sehr man diesem ersten Geburtstag entgegen sehnt. Man überlegt, was soll man nur machen, wenn das Herzensprojekt auf einmal schon ein Jahr besteht?

Ich finde: Eine Torte darf nicht fehlen. Und weil ich Geburtstage ja liebe und meiner Gastgeberin nur das Beste wünsche, habe ich Dir meine Lieblingsgeburtstagstorte mitgebracht.

Sie ist wunderbar erfrischend und sorgt schon für leichte Frühlingsgefühle. Magst Du Maracuja, Zitrone und etwas Joghurt? Dann könnte diese Joghurt-Torte auch zu Deinem Liebling werden.

Im Knusperstübchen ist solch eine erfrischende Torte immer ein gern gesehener Gast.

Was meinst Du, darf dieses kleinen Tortenglück auf Deiner virtuellen Geburtstagstafel Platz nehmen? 🙂 Dann kommt hier das Rezept.

Zutaten für eine 26cm Springform:

Für den Boden:
200 g Vollkornbutterkekse
80 g Butter
50 g brauner Zucker

Für die Creme:
12 g Pulvergelatine oder (ca. 8 Blatt Gelatine)
150 ml Maracujasaft
50 ml Zitronensaft
70 g Zucker
1 EL Vanillezucker
400 g Joghurt
200 ml Sahne

Außerdem:
100 ml Sahne + 1 EL Puderzucker
2 Maracujas

Zubereitung:

Für den Boden: Kekse fein mörsern oder mit der Küchenmaschine zerkleinern, Zucker hinzugeben, gut verrühren. Weiche Butter untergeben, nochmals gut verrühren und die gesamte Masse in eine Springform und alles mit einem Löffel am Boden und etwas am Rand festdrücken. Im Ofen bei 180°C Umluft etwa 5-10 Minuten backen.

Für die Creme Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten. Zucker, Zitronensaft und Maracujasaft in einen Topf geben und erhitzen. Masse solange köcheln lassen bis der Zucker vollkommen aufgelöst ist, Gelatine hinzugeben, gut umrühren. Sahne steif schlagen und Joghurt cremig rühren. Joghurt zu der Sahne geben und zum Schluss die Saftmasse einrühren. In die Springform auf den Keksboden gießen. Nun den Kuchen für etwa 4 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen. Restliche Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben. Kuchen beliebig dekorieren und das Innere der Maracujas auf der Sahne verteilen. Sofort servieren.

—-

Liebe Claudia, vielen lieben Dank, dass ich zu diesem besonderen Anlass Dein Gast sein darf. Nun noch einmal Konfettiregen uuuuund *hust* *träller* Zum Geburtstag viel Glück…***

Alles Liebe

Sarah

 

Vielen Dank, Sarah, dass du dir die Zeit genommen hast, mir eine Torte mitzubringen 🙂

Und euch, wie immer, viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Alle Bilder (c) Sarah Zahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.