Kuchen & Torten

Kürbisroulade mit Kürbiskernkrokant

Einst hatten wir nur zwei kleine Gefrierfächer unterm Kühlschrank. Die waren immer voll und wir konnten kaum etwas einfrieren. Irgendwann wurds mir zu blöd und ich hab auf einem mittelgroßen Gefrierschrank mit 4 Fächer bestanden. Schließlich kann ich dann unter anderem zuviel Gebackenes für später einfrieren. Gesagt getan. Und jetzt? Ist sowohl der als auch die zwei ursprünglichen Fächer einfach IMMER voll! Kennt ihr das? Es ist einfach nie Platz und ich muss immer mit halb erfrorenen Fingern herumkramen und -räumen, bis ich endlich ein Plätzchen finde.

So geschehen mit den Resten des Kürbispürees, das ich für die Kürbiskuchis aus Butternusskürbis hergestellt habe. Und ich wollte unbedingt noch etwas Süßes damit zaubern. Herausgekommen ist diese einfach zu machende Kürbisroulade mit einer Frischkäse-Sahne-Creme und köstlich-knusprigem Kürbiskernkrokant. Der Teig ist durch das Kürbispüree nicht ganz so fluffig wie bei einer Biskuitroulade, das macht aber garnichts. Ich habe einen Teil meinen Nachbarn und ein großes Stück meiner Kollegin mitgebracht, die Geburtstag hatte und alle fanden die Roulade super. Das Kürbiskrokant wurde besonders hervorgehoben und das ist so easypeasy! Also wagt euch ruhig ran 🙂

Kürbisroulade Frischkäsefrosting Kürbiskernkrokant

Zutaten für eine Roulade (Blech 24x30cm):

100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 TL Zimt
1/4 TL Muskatnuss gerieben
Prise Salz
3 Eier, L, zimmerwarm
1 TL Vanilleextrakt
150 g Zucker
170 g Kürbispüree, zimmerwarm so geht’s

Für das Frosting:
250 g Frischkäse
80 g Puderzucker
150 g Schlagobers
1 TL Vanilleextrakt

Für das Kürbiskernkrokant:
60 g Kürbiskerne
30 g Zucker

Roulade Kürbiskuchen Frischkäsefrosting Kürbiskernkrokant

Zubereitung:

Für das Krokant die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie Farbe annehmen und es knackt und knistert. Den Zucker dazugeben und umrühren, bis er um die Kerne karamellisiert ist. Auf Backpapier schütten, etwas verteilen und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Muskat und Salz mischen. Die Eier mit dem Zucker 4-5 Minuten hellschaumig mixen. Die Vanille und das Kürbispüree untermischen, dann die trockenen Zutaten vorsichtig unterheben. Das Blech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Circa 15 Minuten backen, Stäbchenprobe machen.

Nachdem der Kuchen aus dem Ofen kommt, gemeinsam mit dem Backpapier von der kurzen Seite her aufrollen und so abkühlen lassen. Das dauert ein Weilchen, selbst wenn ihr das Ganze nach draußen stellt. Dann die Schlagsahne steif schlagen, den Frischkäse mit dem Puderzucker und der Vanille cremig mixen, den Schlag unterheben.

Die Hälfte des Kürbiskernkrokant in einen Gefrierbeutel geben und verprügeln, bis es klein ist 😉 Die Roulade vorsichtig ausrollen, mit der Creme bestreichen und dem zerbröselten Krokant bestreuen. Aufrollen und dabei das Backpapier entfernen. In Frischhaltefolie einwickeln und etwas kühl stellen.
Die Kürbisroulade mit dem übrigen Kürbiskernkrokant verzieren und servieren.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Frischkäsesahnecreme Kürbisroulade Kürbiskernkrokant

2 Gedanken zu „Kürbisroulade mit Kürbiskernkrokant

  1. Das hört sich fantastisch an! Das mit dem Gefrierfach kenne ich zu gut! Das nervt! Ich würde auch einen kleinen Kühlraum vollbekommen die Roulade sieht köstlich aus! Werde ich unbedingt ausprobieren!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende von
    Johanna von Dinner4Friends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.