Desserts & Eis

Kokos-Milchreis und was man daraus machen kann

Ich hatte noch nie Milchreis gemacht. Ganz ehrlich! Nein wirklich! Also wollte ich mich nun unbedingt „ranwagen“. Kokos-Milchreis habe ich mir dabei superköstlich vorgestellt. Und, tja, das war er auch 😉 ! Und bei diesem grässlich kalten Wetter (wir hatten schon – 15,5 Grad!!) ist das auch ein wahrer Seelenwärmer. Ihr braucht garnicht noch etwas daraus machen. Aber wenn ihr Lust habt, habe ich hier zwei tolle Varianten für euch: kalten Sahne-Kokosmilchreis mit heißer Kirschsauce oder leckeres Kokos-Milchreis-Sushi mit Kiwi, Mango und Granatapfelkernen. Toll fürs Auge, super zum Mitnehmen und natürlich lecker! Also schnappt euch einen Milchreis oder einen Rundkornreis und los gehts!

Zutaten für den Kokos-Milchreis:

150 g Milchreis oder Rundkornreis
300 ml Kokosmilch
180 ml Milch
1 TL Vanilleextrakt
2 EL Zucker
1 TL Zitronenzesten

für den Sahne-Kokos-Milchreis mit heißer Kirschsauce:

den fertigen Kokosmilchreis, komplett abgekühlt
200 ml Schlagobers
175 g Kirschen aus dem Glas
125 ml Kirschsaft aus dem Kirschglas
1 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
1 EL Butter
1 EL Stärke

für das Milchreis-Sushi:

den fertigen Kokosmilchreis, über Nacht im Kühlschrank
eine Mango
eine Kiwi
einen Granatapfel
40 g Kokosraspeln

Zubereitung:

Für den Basis-Kokos-Milchreis:

Die Kokosmilch, die Milch, den Vanilleextrakt und die Zitronenzesten in einem kleinen Topf aufkochen. Den Milchreis dazugeben, unterrühren, den Topf zudeckeln und bei ganz schwacher Hitze (Stufe 1) ca 25 Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren. Den fertigen Milchreis (kosten, ob er durch ist) vom Herd nehmen, den Zucker dazugeben, unterrühren und 5 Minuten rasten lassen. Gleich essen oder komplett abkühlen lassen und weiterverarbeiten.


Kirschsauce Sahne-Milchreis

Für den Sahnemilchreis:

Für die Kirschsauce alle Zutaten bis auf die Stärke in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Etwas Saft entnehmen, mit der Stärke glattrühren und wieder zurück in den Topf geben. Mindestens eine Minute kochen lassen, bis er gut eindickt. Etwas abkühlen lassen.
Den komplett kühlen (auch gerne kühlschrankkalten) Milchreis gut umrühren, damit er nicht mehr so klumpig ist. Den Schlagobers/die Sahne zu sanften Spitzen steif schlagen. Den Schlagobers in drei Teilen unter den Milchreis heben, bis er schön cremig ist. Mit der Kirschsauce servieren.


Kokosmilchreis Milchreis-Sushi

Für das Milchreis-Sushi:

Am besten im Kühlschrank kühlen, dann wird er schön klebrig. Die Früchte in längliche Streifen schneiden, den Granatapfel entkernen. Das geht am besten, indem ihr einen halben Granatapfel in einer großen Schüssel mit Wasser unter Wasser mit den Händen zerpflückt. Ein Viertel des Milchreis‘ auf einer Lage Frischhaltefolie zu einem länglichen Rechteck verteilen und glattstreichen. Die Früchte in der Mitte längs verteilen. Mithilfe der Frischhaltefolie zusammenrollen, die Enden gut aneinanderdrücken, das ganze fest einrollen und die Rolle kühl stellen. Mit den nächsten drei Vierteln Milchreis jeweils gleich verfahren. Alles kühlen. Währenddessen die Kokosraspel ohne Fett in der Pfanne gleichmäßig rösten. Die Milchreisrollen auswickeln, mit einem befeuchteten Messer in Sushi-Rollen schneiden und einmal durch die Kokosraspel rollen.

Frushi süßes Sushi

Viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.